Das Büro für den nächsten Schritt und Führungskräfteentwicklung

Wie wir arbeiten



1. Wie gehen Sie in Coaching und Beratung vor?
2. Was ist Ihre Besonderheit?
3. Was ist Ihnen wichtig?
4. Was sind denn die Nebenwirkungen?
5. Wer berät bei Ihnen?

1. Wie gehen Sie in Coaching und Beratung vor?

Svenja Hofert und ihr Team nutzen Tests sowie eigene Methoden, die sehr viel Flexibilität zulassen und individuell auf Sie und Ihre Persönlichkeit abgestimmt werden können.
Hier stellen wir Ihnen die wesentlichen Eckpunkte vor, damit Sie sich ein Bild machen können.

a. Das kurze Vorgespräch (10-20 Minuten)
Im Privatkundenbereich sind wir auf Kurzzeitberatungen und -coachings spezialisiert. Persönliche Vorgespräche sind deshalb in der Regel nicht möglich. Eine bewährte Alternative dazu sind telefonische Vorbesprechungen, die wir auf einen festen Termin legen.
Geht es um Outplacement, also längere Prozessbegleitungen, können wir uns vor Angebotserstellung auch gerne persönlich kennen lernen
Unsere telefonischen Vorbesprechungen haben das Ziel
  • Sie hinsichtlich des passenden Produkts zu beraten
  • Gemeinsam zu entscheiden, ob wir für Ihr Anliegen die richtigen Partner sind
  • Gemeinsam zu entscheiden, ob wir mit oder ohne Test(s) arbeiten wollen
  • Individuelle Wünsche zu erfassen, auch für persönliche Angebote, die von unseren Paketen nicht abgedeckt werden

b. Vorbereitende Fragebögen und Tests für verschiedenen Themen
Wir beraten persönlich, kompetent und effizient. Aus diesem Grund gibt es für alle Themen vorbereitende Fragebögen. Damit erfassen wir z.B., welche Gedanken Sie sich bereits über Ihre Karriere und berufliche Situation gemacht haben. Das ermöglicht einen schnellen Einstieg ins Coaching. Für Karriereplanungen und Neuorientierungen empfehlen wir von Fall zu Fall zusätzlich Tests, von denen wir einige kostenlos anbieten (z.B. Belbin und Karriereanker).

c. Ausarbeitung mit der Post-It-Methode
Irgendwann in ihrer mehr als 12jährigen Arbeit hat Svenja Hofert festgestellt, dass die schönen Pfeile, Quadrate und Sprechblasen von Post-It ideal sind, um damit Strukturen, Pläne und Übersichten darzustellen. Deshalb erhalten Kunden in aller Regel ein Post-It-Bild, das Sie mitnehmen oder als Foto erhalten. Das kommt zum Einsatz, gleich ob wir nach der T-Shape-Methode oder Soll-Ist-Analyse eine Karriereplanung erstellen, Ihren "Interessen-See" für die Neuorientierung erfassen oder eine "Planungstreppe" für das Slow Growing erstellen.
Hier sehen Sie Beispiele:

Soll - Ist
Treppe

nach oben

2. Was ist Ihre Besonderheit?
Durch die langjährige Erfahrung und die strukturierte Vorgehensweise können schnelle Ergebnisse erzielt werden. Dabei ist das Motto "Schritt für Schritt" oder auch "Slow-Growing". Typisches Ergebnis eines Coachings ist etwa ein Plan über die 8-12 Schritte der nächsten Wochen.

nach oben

3. Was ist Ihnen wichtig?
Wir sehen uns als Sparrings-Partner, der fundierte Enschätzungen und Feedback geben kann und Ihnen hilft, klarer zu sehen, Ziele zu erkennen und Dinge in Angriff zu nehmen. Wir sind also keine Luftblasen-Produzenten, und wir versprechen auch nicht, was nicht geht.
Ein gutes Ergebnis steht im Vordergrund. Und gut heißt für uns: Nicht der schnelle Kick, sondern Nachhaltigkeit. Deshalb pflegen wir den Kontakt auch nach Abschluss des Coachings und freuen uns über Erfolgsmeldungen, die nicht selten Jahre später kommen, denn viele Umsetzungs- und Entwicklungs-Prozesse dauern länger - bei uns nehmen sie ihren Anfang.

nach oben

4. Was sind denn die Nebenwirkungen?
Wenn Sie motiviert sind, ist die schlimmste Nebenwirkung der Erfolg ;-)
Wir geben Feedback und Motivationsschübe - Umsetzen müssen Sie selbst, auch wenn wir Sie dabei gern begleiten. So ist etwa das Ergebnis einer beruflichen Neuorientierung wesentlich von Ihrer Bereitschaft abhängig, sich auch für dieses "Projekt" zu engagieren.

nach oben

5. Wer berät bei Ihnen?
Outplacement, die Beratungen für Selbstständige und erfahrene Fach- und Führungskräfte führt Svenja Hofert durch, Assessment-Center-Trainings und Interview-Vorbereitungen ebenso.
Svenja Hoferts Stärke ist die sehr gute Einschätzung von Karrieren und Arbeitsmarktchancen sowie ein Gespür für Selbstdarstellung und Profilierung.

Young Professionals, Fachkräfte, Abiturienten. Absolventen betreut Maja Skubella.
nach oben